AB IN DIE FREIHEIT

ENDLESS ROAD

DEIN BIKE UND DU

DAS WARTEN HAT EIN ENDE...

Wissenswertes

Wie gestaltet sich Deine Ausbildung?

In der Theorie:

Wenn du zum erstenmal einen Führerschein machst, brauchst du in den Klassen AM, A1, A2, A und BF17 immer 12 Unterrichte, die dir den Grundstoff zum Fahren vermitteln sollen. Jeder Unterricht dauert 90 Minuten.

Zu den Klassen A und B gibt es auch spezifische Unterrichte:
Bei den Motorradklassen:
  • A1, A2, A: 4 mal 90 Minuten
  • AM: 2 mal 90 Minuten
Wer bereits die Klasse A1 2 Jahre besitzt und A2 erwerben will oder von A2 auf A nach 2 Jahren aufsteigen will, der benötigt keinen Theorieunterricht und keine Theorieprüfung mehr, sondern nur noch Fahrstunden in denen er den Fahrlehrer überzeugt, dass er das Fahrzeug dieser Klasse beherrscht. Anschließend wird eine verkürzte Prüfung mit 40 Minuten durchgeführt.

  • Bei der Klasse B(F17): 2 mal 90 Minuten

Ist der theoretische Unterricht absolviert und du stehst in deinem Lernprogramm auf „prüfungsreif“, wirst du auch zur Theorieprüfung angemeldet.

In der Praxis:
Sie beginnt mit der Grundausbildung (Fahrzeugbedienung, vorschriftsmäßiges Verhalten im Strassenverkehr). Du lernst das Auto auch in schwierigen Verkehrssituationen zu beherrschen und eine partnerschaftliche, rücksichtsvolle und umweltbewusste Fahrweise. Danach werden die besonderen Ausbildungsfahrten (5 Überland, 4 Autobahn, 3 Nachtfahrten) durchgeführt. Anschließend erfolgt die Vorbereitung auf deine Fahrerlaubnisprüfung.
Die Anzahl der Übungsstunden, die du benötigst, variieren bei den Fahrschülern.